Das deutschlandweit erste und einzige Redern-Museum wurde am 5. Oktober 2008 feierlich eröffnet.
www.Glambeck-Schorfheide.de/Redern-Museum

Die MuseumsLandschaft Brandenburgs ist um ein kleines Museum reicher. In dem kleinen Wald-Dorf Glambeck bei Joachimsthal gibt es deutschlandweit das erste Redern-Museum. Gewidmet ist es Friedrich Wilhelm Graf von Redern (1802 - 1883), seinem Leben und Wirken - in Berlin und in der Mark.

Am 5. Oktober 2008 eröffneten Minister Reinhold Dellmann, Alexander Fürst zu Lynar Graf von Redern und Albrecht Fürst zu Oettingen- Spielberg im Glambecker Taubenturm ein Redern-Museum.

Die Taubenstele des Bildhauers Lutz Kittler wird davon erzählen, für wen der Turm einst erbaut war.

Wenn Sie, liebe Besucher, bei einem Glambeck-Besuch die Wendeltreppe des Taubenturms erklommen haben, betrachten und hören Sie in Ruhe, welche Informationen die acht extra angefertigten Flachvitrinen, die kleine Hörstation und
die Computer-INFOTHEK für Sie bereit halten.

Für Infothek/InterNet stellten die Musikwissenschaftler Prof. Dr. Sabine Giesbrecht, Osnabrück, und Heiko Schwichtenberg, Berlin, dem Denkmalverein vielfältige Informationen und historische Dokumente zur Verfügung. Wer also mehr über Friedrich Wilhelm Graf von Redern, sein Leben und Wirken in Berlin und in der Mark, erfahren will, der nehme sich die Zeit vor Ort (INFOTHEK) oder zu Hause via InterNet.
www.Glambeck-Schorfheide.de  ... ins 
Natur- & Kultur-Paradies SCHORFHEIDE-CHORIN Startseite GLAMBECK, Schorfheide Zur Startseite
www.Glambeck-Schorfheide.de  ... ins
Natur- & Kultur-Paradies SCHORFHEIDE-CHORIN